E-Mail Liste aufbauen: Unsere Tipps für besseres E-Mail Marketing

5/5 - (20 votes)

Was ist E-Mail Marketing und warum sollten Sie es nutzen?

Beim E-Mail Marketing gilt ein einfacher Grundsatz: Das Geld steckt in der Liste. Der richtige Verteiler ist das Erfolgsgeheimnis. Doch was bedeutet das?

Als Einsteiger ins Online-Marketing müssen Sie lernen, wie Sie schnell und von Grund auf eine E-Mail Liste aufbauen können.

Dies ist die beste Form der Kommunikation mit Ihren Kunden. Auch wenn Social Media immer wichtiger wird, ist der wertvollste digitale Kanal zur Lead Generierung der Aufbau Ihrer E-Mail Liste – und das kostet Sie keinen Cent.

Eine Studie nach der anderen hat gezeigt, dass E-Mail-Marketing jede andere Form des Online-Marketings über alle Branchen und Nischen hinweg in Bezug auf den ROI (Return on Investment) übertrifft.

Der einzige Weg, wie Sie Ihren Marketingwert maximieren können, ist der Aufbau einer Liste.

Aber wie bauen Sie eine Liste auf? Was, wenn Sie bei Null anfangen?

Wir erklären Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie eine E-Mail Liste aufbauen:

Sie können keine E-Mail Liste aufbauen, wenn Sie nicht zuerst eine solide Basis schaffen.

Das sind die wichtigsten Grundlagen, bevor Sie mit der Erstellung Ihrer E-Mail-Liste beginnen.

Quentn

35,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details
Cleverreach

0,00 €

Kostenlos bis 250 Kontakte
Mehr Details
Sieger: Preis & Leistung Klick-Tipp

27,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details

Sie müssen Ihre Zielgruppe verstehen

Wen wollen Sie ansprechen? Bevor Sie mit dem Aufbau einer E-Mail Liste beginnen, ist es essenziell, eine Vorstellung davon zu haben, wer diese Menschen sind.

Experten sprechen davon, eine Marketing-Persona zu erstellen – eine erfundene Person, die Ihren idealen Kunden repräsentiert.

Je mehr Sie über Ihre Zielgruppe wissen, desto besser!

Warum das Erstellen einer Persona so wichtig ist? Sie müssen herausfinden, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält.

Zuerst müssen Sie die Leute finden, und dann werden sie Ihnen ihre Email-Adresse geben. Einer der besten Orte, um Ihre Zielgruppe zu finden, sind die sozialen Medien. Wenn Sie herausfinden können, wo sich Ihre Zielgruppe im Netz tummelt, kommen Sie leichter an deren E-Mail-Adressen.

Was müssen Sie beachten, um geeignete E-Mail Adressen für Ihre Liste zu sammeln?

Sie müssen eine Website haben

Schaffen Sie einen Ort, an dem sich Ihre potenziellen Listenmitglieder versammeln.

Heißt: Sie brauchen eine Website! Klingt aufwendig? Muss es nicht sein.

Sie brauchen keine riesige Website, um eine E-Mail-Liste zu erstellen. Alles, was Sie wirklich brauchen, ist eine Landing Page – eine einseitige Website, die Ihr E-Mail-Opt-in-Formular enthält.

Im Netz gibt es verschiedene Anbieter, die Templates für vorgefertigten Landing Pages anbieten, die nachweislich hohe Konversionsraten (Conversion Rates) haben.

Die meisten Landing Pages haben ein paar Hauptmerkmale, wie ein Bild, eine Überschrift und einige Aufzählungspunkte.

Ihre Landing Page muss ein Opt-in-Formular haben. Ein Opt-in-Formular ist der Ort, an dem Abonnenten ihre E-Mail-Adresse eingeben.

Sie benötigen einen E-Mail-Marketing-Service

Um mit Ihrer neuen E-Mail-Liste kommunizieren zu können, benötigen Sie eine E-Mail-Marketing-Plattform.

Es gibt eine Vielzahl von Plattformen, aus denen Sie wählen können – von einfach und kostengünstig bis High-End.

Der Zweck einer E-Mail-Plattform ist im Prinzip immer der gleiche:

  • Organisieren der E-Mail-Liste
  • Versenden der E-Mails

Umso weiter sich Ihr E-Mail-Marketing entwickelt, desto wichtiger werden diese Plattformen, z. B. zur Sequenzierung für Drip-Kampagnen usw.

Wenn Sie jedoch bei Null anfangen, konzentrieren Sie sich zuerst darauf, auf sichere und seriöse Weise Adressen zu sammeln.

Sie brauchen ein verlockendes Angebot

Was auch immer Sie anbieten, verkaufen, aufbauen, erstellen oder erbitten, die Leute brauchen einen Grund, um sich für Ihre Liste anzumelden.

Was will Ihr Zielpublikum? Oft sind die besten Angebote völlig kostenlos. Sie können ihnen Zugang zu Ihrer Software, einem Bericht, einem Ebook oder etwas anderem geben, das einen echten Wert darstellt.

Am Anfang brauchen Sie nicht einmal ein Produkt oder eine Dienstleistung. In vielen Fällen können Sie eine Liste aufbauen, um Informationen zu erhalten, nicht um Informationen zu geben.

In der Anfangsphase eines Unternehmens kann es sinnvoll sein, mithilfe einer Umfrage herauszufinden, was Ihr Publikum möchte.

Wenn Sie wissen, wonach sie suchen, können Sie ihnen geben, was sie wollen. Natürlich muss es ein verlockendes Angebot geben, das Ihre Zielgruppe generell anspricht – ein kostenloser Download oder ein Whitepaper zum Beispiel.

Wie gelingt der Aufbau einer starken E-Mail Liste mit qualitativen Leads, die auch echte Einnahmen bringen?

  • Beginnen Sie mit dem Aufbau Ihrer E-Mail-Liste mit Ihren vorhandenen Ressourcen

Es ist keine gute Idee, eine E-Mail-Liste zu kaufen. Verwenden Sie das, was Sie haben, um Ihre ersten paar E-Mail-Adressen hinzuzufügen.

Wahrscheinlich haben Sie bereits ein paar E-Mail-Adressen in Ihren Kontakten.

Aber Achtung! Diese können Sie diese einfach zu Ihrer E-Mail-Liste hinzufügen

Aber Sie können diese Leute persönlich anschreiben und sie auf Ihre Landing Page schicken.

Soziale Medien

Wenn Sie ein Social-Media-Konto haben, können Sie einen Link zu Ihrer Landing Page posten. Wenn Sie den Link auf Twitter, Facebook, Google+, Instagram, Pinterest, LinkedIn und überall sonst posten, wo Ihnen etwas einfällt, werden Sie auf jeden Fall zumindest ein paar E-Mail-Adressen erhalten.

Soziale Medien machen Sie weit über Ihren eigenen Freundes- und Familienkreis hinaus bekannt. Die meisten Social-Media-Plattformen erlauben es zum Beispiel, dass Ihre Informationen öffentlich zugänglich sind.

Wenn Sie die richtigen Hashtags auf Twitter verwenden, können Sie sich bei Hunderten von Menschen eine breite Aufmerksamkeit verschaffen.

Eine weitere wirkungsvolle Social-Media-Methode besteht darin, relevanten Gruppen beizutreten, in denen Ihre Zielgruppe aktiv ist. Oft erlauben Ihnen diese Gruppen, Links zu Ihrem eigenen Produkt oder Ihren Dienstleistungen zu posten, so dass die Leute sich dafür entscheiden können.

LinkedIn-Gruppen sind eine der mächtigsten Methoden, um Aufmerksamkeit und Interaktion zu erlangen. LinkedIn-Gruppen bestehen oft aus Mitgliedern, die genau die Menschen sind, die Sie zu erreichen versuchen.

Geben Sie sich eine Woche bis einen Monat Zeit, um in den sozialen Medien Leads zu genieren. Solange Sie ein passendes Angebot haben, kann Ihre E-Mail-Liste auf Dutzende oder Hunderte von E-Mail-Adressen anwachsen.

Anzeigen kaufen

Bis jetzt konnten Sie Ihre Liste organisch aufbauen. Wenn Sie Abonnenten aufbauen, Inhalte erstellen und organischen Traffic gewinnen, wird Ihre E-Mail-Liste wachsen. Später können Sie Werbe-Traffic kaufen.

Die besten Quellen für bezahlten Traffic sind Anzeigen in sozialen Medien wie Facebook, LinkedIn und Twitter.

Ja, das kostet erst einmal Geld. Aber denken Sie daran: Das Geld steckt in der Liste. Was immer Sie an Geld für die Gewinnung von E-Mail-Adressen ausgeben, erhalten Sie durch die Einnahmen aus dieser Liste zurück.

Content Marketing

Content Marketing baut Ihre Liste indirekt auf, indem Sie zuerst Nutzer auf Ihre Inhalte aufmerksam machen und sie dann einladen, Teil Ihrer Mailingliste zu werden.

Unterschätzen Sie niemals die Macht der Inhalte. Content Marketing ist und bleibt eine der effektivsten Formen des Marketings.

Indem Sie einfach ein paar gezielte Artikel mit starker SEO veröffentlichen, werden Sie beginnen, Ihren Traffic und Ihre Abonnenten zu steigern.

Quentn

35,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details
Cleverreach

0,00 €

Kostenlos bis 250 Kontakte
Mehr Details
Sieger: Preis & Leistung Klick-Tipp

27,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details

Fazit – Liste einfach aufgebaut!

Das war’s schon. Mit diesen wenigen, einfachen Schritten, können Sie Ihre E-Mail-Liste aufbauen.

Es gibt natürlich auch noch andere Dinge, die Sie tun können. Sie können erweiterte Techniken wie Webinare, Giveaways und Popups ausprobieren. Je mehr Strategien Sie ausprobieren, desto mehr wird Ihre E-Mail-Liste wachsen.

Sobald Sie den Dreh raus haben, wird es wie ein Spiel. Mit immer neuen Taktiken und innovativen Methoden können Sie Ihre E-Mail-Liste immer weiter wachsen lassen.

Was allerdings das Wichtigste ist: Es geht nie nur darum, eine Liste zu vergrößern. Es geht darum, eine Beziehung zu den Menschen auf Ihrer Liste aufzubauen.

Das Geld liegt nicht so sehr in der Liste, sondern vielmehr in der Beziehung, die Sie mit diesen Menschen haben. Sie bauen nicht einfach eine Liste auf und lassen sie liegen. Sie bauen eine Liste auf und kultivieren sie mit hochwertigen E-Mails, exklusiven Angeboten, wertvollen Informationen und vor allem Persönlichkeit!

Sie wollen noch mehr erfahren? Dann holen Sie sich unser kostenloses E-Book!

e-mail liste aufbauen