14) Preheader: Wie schreiben Sie kreative und lustige Newsletter-Preheader?

5/5 - (1 vote)
Wie schreiben Sie kreative und lustige Newsletter-Preheader?

14) Wie schreiben Sie kreative und lustige Newsletter-Preheader?

Der Preheader-Text wurde lange Zeit von der Betreffzeile in den Schatten gestellt, wie ein hartnäckig übersehener, aber äußerst fähiger jüngerer Geschwisterteil.

Kurz gesagt, ein Preheader ist ein Text, der nach der Betreffzeile erscheint, wenn eine E-Mail in Ihrem Posteingang angezeigt wird.

Er wird häufig verwendet, um Ihrer E-Mail-Liste einen Vorgeschmack auf den Inhalt Ihrer E-Mail zu geben.

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, warum Sie einen Preheader-Text verwenden sollten, wie Sie einen effektiven Preheader-Text und eine Betreffzeile schreiben und wie Sie beide miteinander kombinieren können, damit Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen geöffnet und befolgt werden.

Quentn

35,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details
Cleverreach

0,00 €

Kostenlos bis 250 Kontakte
Mehr Details
Sieger: Preis & Leistung Klick-Tipp

27,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details

Das wichtigste zuerst:

E-Book - Von 0 auf 100 Newsletter Abonnenten

Denken Sie an das Gesamtbild

Betrachten Sie den Preheader Ihrer E-Mail immer in Verbindung mit der Betreffzeile und umgekehrt.

Diese beiden Komponenten sind ein Team und müssen daher zusammenarbeiten, um das Interesse der Abonnenten zu wecken und die E-Mail zu öffnen!

E-Book - Von 0 auf 100 Newsletter Abonnenten

Wie lang sollte ein E-Mail-Preheader sein?

Ihr E-Mail-Vorschautext sollte zwischen 100 und 150 Zeichen lang sein.

Diese Spanne stellt sicher, dass Ihr Vorschautext sowohl in Desktop- als auch in mobilen E-Mail-Clients angezeigt wird.

Da die Länge des Preheaders je nach E-Mail-Client variiert. Es gibt keine ideale Länge für einen E-Mail-Preheader.

E-Book - Von 0 auf 100 Newsletter Abonnenten

11 Tipps und Beispiele für E-Mail-Newsletter-Preheader:

  • Witz erzählen
  • Verwenden Sie Emojis
  • Personalisierungstoken verwenden
  • Angebot andeuten oder Aussprechen
  • Beenden Sie Ihren Gedanken
  • Kommen Sie auf den Punkt
  • Geben Sie ihnen mehr Details
  • Erzählen Sie eine andere Geschichte
  • Fügen Sie eine kleine Personalisierung hinzu
  • Spielen Sie den Rollentausch
  • Geben Sie Ihr Statement ab

Lassen Sie den Anfänger-Status hinter sich!!!

Ein E-Mail-Preheader ist eine kleine Textzeile, die nach der Betreffzeile in einem E-Mail-Posteingang erscheint.

E-Mail-Preheader sind quasi Vorschautexte und geben eine kurze Zusammenfassung des Inhalts einer E-Mail.

Diese können auf mobilen Webseiten und Web-E-Mail-Clients unterschiedlich aussehen.

Im folgenden Beitrag erklären wir Ihnen, wie man kreative und lustige Newsletter-Preheader schreibt.

 

Achten Sie auf das Gesamtbild!

E-Mail-Preheader werden in verschiedenen E-Mail Clients unterschiedlich dargestellt. Gmail, Outlook, Yahoo und die verschiedenen mobilen Clients zeigen alle unterschiedliche Vorschaubilder an.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie der Vorschautext auf dem Handy aussehen kann:

E-Book - Von 0 auf 100 Newsletter Abonnenten

E-Mail-Preheader sind eine moderne Version der altbekannten „Johnson Box“, einer Technik, die in der Direktwerbung verwendet wird, um eine Vorschau auf das Thema eines Werbebriefs zu geben.

Eine Johnson Box, die von Frank H. Johnson entwickelt wurde, ist ein Kasten am Anfang eines Briefes, der die wichtigsten Ideen zusammenfasst – das Ziel ist es, mehr Menschen zum Lesen Ihres Briefes zu bewegen.

Viele Werbetreibende möchten für ihre Newsletter natürlich nicht irgendeinen Preheader, sondern einen besonders kreativen und lustigen Text, der den Kunden dazu verleitet den ganzen Newsletter zu lesen.

Welche Eigenschaften sollte also eine effektive Betreffzeile haben?

Laut vieler SEO-Experten sind die effektivsten E-Mail-Betreffzeilen kurz, beschreibend und enthalten einen zwingenden Grund für den Nutzer, auf „Öffnen“ zu klicken.

Oftmals sollten Sie jedoch den Text in der Kopfzeile als „zweite Betreffzeile“ verwenden, um die Neugierde zu wecken und die Öffnungsrate zu erhöhen.

Denken Sie an das Gesamtbild. Betrachten Sie den Preheader Ihrer E-Mail immer in Verbindung mit der Betreffzeile und umgekehrt.

Der Grund dafür ist, dass diese beiden Elemente im Posteingang nebeneinander liegen und daher im Kopf des Empfängers in Beziehung zueinander registriert werden.

Diese beiden Komponenten sind ein Team und müssen daher zusammenarbeiten, um das Interesse der Abonnenten zu wecken und die E-Mail zu öffnen!

2. Beispiele

1.Beispiel:

Hier ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit von Betreffzeile und Preheader der schwedischen Marke & Other Stories.

Betreffzeile: Sommerlicher Dresscode.

Preheader: Wählen Sie aus unserem Strauß charmanter Sommermode. Klicken Sie hier, um es online zu sehen!

In diesem Beispiel werden die Betreffzeile und der Preheader geschickt eingesetzt, um ein Gespräch mit dem Empfänger der E-Mail zu initiieren.

2.Beispiel:

Betreffzeile: Mögen Sie es dreckig?

Preheader:: We bet you do! (Wir wetten, du tust es!) Hier sind 6 Sommerhemd-Symbole, die Sie kennen sollten!

Fassen Sie sich kurz, um eine korrekte Anzeige auf verschiedenen Geräten zu gewährleisten.

Wie viel von Ihrem Preheader oder Ihrer Betreffzeile ein Abonnent sieht, hängt stark davon ab, welches Gerät und welchen E-Mail-Client er verwendet.

Sogar auf dem Desktop hängt es davon ab, wie breit das Browserfenster des Abonnenten eingestellt ist, wie viel Text in der Kopfzeile sichtbar ist.

Überlegen Sie, wie Ihr Preheader-Text in Ihrer E Mail-Kampagne aussehen wird

Der Preheader-Text sollte sich oben links in der E-Mail befinden.

Auf diese Weise wird er im Posteingang angezeigt.

Der funktionellere Text (wie z. B. „Zum Adressbuch hinzufügen“, „Abbestellen“ oder „An einen Freund weiterleiten“) sollte sich in der oberen rechten Ecke befinden.

Bei der Erstellung Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagne müssen Sie also auch berücksichtigen, wie Ihr Preheader-Text in Kombination mit allen anderen Elementen Ihrer E-Mail im Textkörper Ihrer Kampagne aussehen wird.

Unabhängig davon, ob Sie ihn klein und diskret gestalten oder ganz ausblenden, stellen Sie sicher, dass der Preheader nicht von den Inhalten ablenkt.

Fügen Sie eine Call-to-Action, also Aufforderung zum Handeln oder ein Angebot ein, dem Empfänger nicht widerstehen können.

Machen Sie etwas anderes, um die Aufmerksamkeit Ihrer Leser auf sich zu ziehen und sie zum Öffnen Ihrer E-Mail zu verleiten.

Wie lang sollte ein E-Mail-Preheader sein?

Ihr E-Mail-Vorschautext sollte zwischen 100 und 150 Zeichen lang sein.

Diese Spanne stellt sicher, dass Ihr Vorschautext sowohl in Desktop- als auch in mobilen E-Mail-Clients angezeigt wird.

Da die Länge des Preheaders je nach E-Mail-Client variiert. Es gibt keine ideale Länge für einen E-Mail-Preheader.

Hier sind 3 Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie sich für die Länge Ihres Vorschautextes entscheiden:

  1. 100 Zeichen oder mehr sind eine durchaus vertretbare Anzahl von Zeichen für Ihren Vorschautext – achten Sie nur darauf, dass der Anfang Ihres E-Mail-Preheaders die wichtigsten Punkte enthält.
  2. Mobile E-Mail-Clients zeigen in der Regel weniger von Ihrem Vorschautext an, als Destop-PCs oder Laptops.
  3. Auch wenn Sie nicht den gesamten Text benötigen, kann es eine gute Idee sein, einen langen E-Mail-Preheader zu schreiben (mit den wichtigen Punkten am Anfang), damit Sie nicht versehentlich eine Textzeile aus dem Rest Ihrer E-Mail-Kampagne anzeigen.

Wie schreibt man einen perfekten E-Mail-Newsletter-Preheader?

Sie können Ihren E-Mail-Kampagnen einen Preheader hinzufügen, aber was sollten Sie dort hineinschreiben?

Ein guter Preheader kann wie eine zweite E-Mail-Betreffzeile funktionieren – er bietet Ihnen die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen und mehr Menschen zum Öffnen Ihrer E-Mails zu bewegen.

Hier sind einige bewährte Verfahren für E-Mail-Newsletter-Preheader:

1. Fügen Sie eine Aufforderung zum Handeln hinzu

Genauso wie Ihre E-Mail eine Handlungsaufforderung enthält, können Sie mit einer Handlungsaufforderung im Vorspann Ihrer E-Mail dafür sorgen, dass mehr Menschen sie öffnen.

Eine gute CTA (Call to Action) ist zum Beispiel immer die Handlungsaufforderrung:

Jetzt kaufen! Jetzt schnell zuschlagen! Jetzt informieren!

Achten Sie stets auf den Imperativ (Befehlsform) und eine künstlich generierte temporäre Knappheit. 

Ein Preheader-Aufruf folgt den gleichen Regeln wie ein normaler Aufruf zum Handeln:

  • Halten Sie ihn kurz (Sie haben sowieso nicht viel Platz)
  • Machen Sie es einfach
  • Versprechen Sie einen Nutzen
  • Oder, wenn alles andere fehlschlägt, fordern Sie die Leute einfach auf, Ihre E-Mail zu öffnen

2. Wiederholen Sie die Betreffzeile nicht

Die Betreffzeile und der Text in der Kopfzeile sollten nicht dasselbe aussagen.

Der Preheader bietet die Möglichkeit, auf Ihrer Betreffzeile aufzubauen, indem Sie…

  • Hinzufügen von Details
  • Neugierde wecken

Ihre Betreffzeile ist wahrscheinlich nur 30-35 Zeichen lang – wenn Sie einen Vorspanntext hinzufügen, haben Sie weitere 100 Zeichen zum Spielen!

Betrachten Sie Ihren E-Mail-Preheader als eine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

3. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Betreffzeile und Ihr Vorspanntext zusammenarbeiten

Wie bei Open Books (Offenes Ende eines Buches) können Sie die Betreffzeile und den Preheader Ihrer E-Mail zusammen verwenden, um Ihrer Botschaft mehr Nachdruck zu verleihen.

Ihr E-Mail-Preheader sollte nicht einfach Ihre Betreffzeile wiederholen.

Aber er sollte auch nicht völlig anders sein.

Sie können den Preheader nutzen, um auf einer guten Betreffzeile aufzubauen – und mehr Menschen dazu zu bringen, Ihre E-Mail zu öffnen.

Wenn Ihre Betreffzeile und Ihr Preheader zusammenarbeiten, können Sie die Neugierde wecken.

Beispiel: Wo wir gerade dabei sind…

4. Nutzen Sie den Preheader, um Neugierde zu wecken (nicht nur eine Zusammenfassung)

1994 veröffentlichte der Verhaltensökonom und Carnegie Mellon-Professor George Loewenstein eine Abhandlung mit dem Titel The Psychology of Curiosity (Die Psychologie der Neugier).

Die Arbeit ist eine umfangreiche Analyse der psychologischen Forschung über Neugier – sie ist 24 Seiten lang und wurde mehr als 1400 Mal zitiert.

Loewenstein nennt 5 Möglichkeiten, wie Sie andere Menschen neugierig machen können:

  • Stellen Sie eine Frage, die neugierig macht

Der Mensch kann nicht anders: Wenn uns eine Frage gestellt wird, geht unser großes, gut ausgestattetes Gehirn unweigerlich auf die Suche nach der Antwort.

Der Psychologe und Wirtschaftswissenschaftler George Freud Loewenstein gehörte diese Tatsache längst zum Grundwissen, als er 1985 an der Yale University promovierte. Denn schon damals war jedem Anthropologen und Psychologen bekannt, dass Neugier zu den wichtigsten Zivilisationstreibern der Menschheit gehört. Loewenstein war nur der erste Wissenschaftlern, der sich mit der wirtschaftlichen Nutzbarkeit der Neugier beschäftigte und daraus aktive Handlungsvorgaben entwickelte.

Unser Gehirn „springt an“ auf jede Frage, die wir nicht sofort mit einem müden Lächeln selbst beantworten können… womit in unserer hochentwickelten Gesellschaft Milliarden Fragen zur Verfügung stehen, die Neugier erregen. Da den Menschen in dieser Gesellschaft täglich sehr viele Fragen gestellt werden, müssen Sie nur noch eine Frage wählen, die im Kopf hängen bleibt und ärgert, wenn der Betreffende nicht sofort weiter liest. Wenn der Preheader Antworten verspricht, vermittelt er dem Adressaten damit auch gleich sehr positive Gefühle:

Beispiel:

Betreffzeile: Wussten Sie schon, dass „Welt retten“ ganz einfach sein kann?

Preheader: Unsere neue Bambus-Linie beweist das; mit endlos haltbarem Textil-Komfort, den Sie lieben werden!

  • Sarten Sie eine Folge von Ereignissen, die Sie nicht zu Ende bringen (z. B. unvollendete Geschichte)

„Was angefangen wird, muss zu Ende gebracht werden“, weiß jedes Kind. Diese Idee ist eigentlich eine Selbstverpflichtung, die für Psychologen zu den wichtigsten Grundlagen der menschlichen Selbstmotivation gehört. Kinder werden durch ihren „inneren Motivator“ zum Lernen befähigt, Erwachsene sind nur durch diese intrinsische Motivation zu einem selbst bestimmten Leben fähig, Das Prinzip, die Neugier mit einem offenen Ende sehr spannend anzuheizen, kennen Sie sehr gut von den „Cliffhangern“, mit denen die Zuschauer am Ende jeder guten Film-Reihe und jeder erfolgreichen TV-Serie bei der Stange gehalten werden. In einem E-Mail-Newsletter kann im Betreff ein kurzer, ausdrucksstarker Cliffhanger aufgebaut werden, der im Preheader noch etwas komplettiert und mit der wohltuenden Aussicht auf ein gutes Ende im Text der Mail versüßt wird.

Beispiel:

Betreffzeile: Die Krautpflanze wächst, entwickelt große grüne Blätter und eine prächtige Rispenblüte…

Preheader:… mit den Wirkstoffen des aktuell begehrtesten Medizinprodukts, in das Sie schnellstens investieren sollten! Artikel zur Investition in Hanfbetriebe / Kauf von Cannabis-Aktien

  • Erwartungen verletzen

Wenn unser Hirn ganz gemütlich einen bereits eingeübten Denkpfad eingeschlagen hat und mitten auf diesem Weg überraschend in eine andere Richtung geschickt wird, macht uns das hellwach. Der vollen Aufmerksamkeit folgt als die zwingende Neugier, das Ziel der unvermuteten Abzweigung zu erfahren…

Beispiel:

Betreffzeile: Kennen Sie die neue, bombensichere Geldanlage zur Sicherung der Rente?

Preheader: Sicher nicht, weil es die leider nicht gibt. Besser als windige Versprechen: Unser 5-Punkte-Plan zum Eigenheim für Arbeitnehmer

  • Andeuten, dass Sie Informationen haben, die Sie nicht haben

Mit solchen Andeutungen sprechen Sie Sinn und Zweck der Neugier an: An Wissen und/oder Informationen kommen, die bisher nur anderen zur Verfügung stehen.

Beispiel:

Betreffzeile: Mögen Sie wissen, wie (Star je nach Zielgruppe) ihre Traumfigur hält? Preheader: So geht Abnehmen! Mit medizinischen Tatsachen zum sicheren Erfolg

Artikel: Nein, wir haben nicht mit (Star) gesprochen, sie hat uns auch nicht ihre Figur-Geheimnisse verraten. Das ist auch gar nicht nötig…. So sieht der einzige Weg zum Abbau von Übergewicht aus, der nun im Detail erklärt wird.

  • Andeuten, dass Sie etwas wussten, dass Sie inzwischen vergessen haben

Mit dieser Einleitung wecken Sie nicht nur die Neugier der Adressaten, sondern sprechen zugleich ihr (Mit-) Gefühl an: ‚Ach wie blöd, das ist mir auch schon passiert – mal sehen, wie der/die die Gedächtnislücke aufgefüllt hat‘.

Beispiel:

Betreffzeile: Wie war nur das Rezept für Mutters feinstes Gulasch, das zu jedem Winterfest auf den Tisch kam?

Preheader: Wir hatten es vergessen, haben recherchiert, gesammelt, gekocht: Die 10 schönsten klassischen Gulasch-Rezepte

(Warnung: Diese Technik kann zu mächtig sein. Verwenden Sie immer nur 3 auf einmal, sonst könnten Sie als Clickbait (Klickköder) rüberkommen).

Das Tolle an dieser Liste ist, dass Sie sie buchstäblich als Checkliste verwenden können.

Hier sind einige bewährte Tipps und Beispiele für E-Mail-Newsletter-Preheader:

Tipp 1) Witz erzählen

Erzählen Sie einen Witz, den Sie erst nach dem Öffnen der E-Mail zu Ende führen können.

Betreffzeile: Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?

Preheader: Kennen Sie die Antwort?

Antwort in der E-Mail: Einen Scheinwerfer!

Tipp 2) Verwenden Sie Emojis, um sich von den vielen Textzeilen abzuheben.

Tipp 3) Personalisierungstoken verwenden

Die Verwendung von Personalisierungsmerkmalen wie Name oder Ort in der Betreffzeile vermittelt ein Gefühl der Verbundenheit – vor allem, wenn es ein Name ist.

Jeder liebt den Klang seines eigenen Namens.

Außerdem erhöht es die Klickrate: E-Mails, die den Vornamen des Empfängers in der Betreffzeile enthalten, haben z.B. höhere Klickraten als E-Mails, die dies nicht taten.

Tipp 4) Angebot andeuten oder Aussprechen

Viele Experten für Betreffzeilen raten Ihnen, das Angebot nur anzudeuten, um die Neugierde zu wecken, aber manchmal, wenn das Angebot so gut ist, warum sollte man es nicht einfach offen aussprechen, wie in den folgenden Beispielen:

1) Beispiel:

Betreffzeile: Das Abendessen geht heute auf uns. Genießen Sie die Lieferung zum Preis von 10 EUR!

Preheader: Ihre Nachbarschaft, Ihre Lieblingsgerichte. ….. liefert die besten lokalen
Gerichte direkt zu Ihnen.

2) Beispiel

Betreffzeile: Kalender-Benachrichtigung: Neue Favoriten sind eingetroffen

Preheader: Suchen Sie nach etwas? Veränderung kann eine wirklich gute Sache sein.

Tipp 5) Beenden Sie Ihren Gedanken

Nutzen Sie Ihre Überschrift, um den Gedanken, den Sie in der Betreffzeile eingeführt haben, zu untermauern oder zu vertiefen.

1) Beispiel

Betreffzeile: Diese Caprihosen brauchen Sie

Preheader: Gebaut für alles von Ballett bis Boxsprünge – jetzt kaufen

2) Beispiel

Betreffzeile: Die Restaurierung einer amerikanischen Legende

Preheader:: Erfahren Sie, wie die Harley Davidson Fat Boy Rost und Korrosion überwand

Tipp 6) Kommen Sie auf den Punkt

Fügen Sie eine Handlungsaufforderung in die Kopfzeile ein, um die Kunden sofort in die richtige Richtung zu lenken.

Viele Unternehmen scheinen sich für diesen Weg zu entscheiden.

Sie können sogar mehrere Vorspänne haben; verwenden Sie einfach Pipes oder einen Bindestrich, um jeden verlinkten Textabschnitt zu trennen.

1) Beispiel

Betreffzeile: Wir haben eine Überraschung für Sie parat

Preheader:: Merken Sie sich das Datum FINDEN SIE EINEN STORE

2) Beispiel

Betreffzeile: Mit Quiksilver Polos und Schuhen durch den Sommer

Preheader:: Polos kaufen – Schuhe kaufen

Tipp 7) Geben Sie ihnen mehr Details

Versuchen Sie, Gutscheincodes oder zusätzliche Vorteile und Informationen zu Ihrer Hauptbotschaft hinzuzufügen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, eine möglicherweise lange Betreffzeile auf eine angenehme, verdauliche Länge zu bringen.

1) Beispiel

Betreffzeile: Eine Überraschung nur für Sie (nur 1 Woche!)

Preheader: Verwenden Sie den Code XYZ123 für 25% Rabatt auf Ihre nächste Bestellung oder zeigen Sie diese E-Mail im Geschäft vor.

2) Beispiel

Betreffzeile: Sommerschlussverkauf unter 50 EUR – 102.345 Artikel gerade hinzugefügt

Preheader: Nike, Puma und Adidas im Angebot!

Tipp 8) Erzählen Sie eine andere Geschichte

Wenn Sie Ihre Hauptbotschaft nicht in der Kopfzeile wiederholen wollen, versuchen Sie es mit einem Nebenangebot.

Das könnte Leser anlocken, die durch den Inhalt in der Betreffzeile nicht angesprochen wurden.

1) Beispiel

Betreffzeile: Vorbereitet für den Herbst

Preheader: Außerdem: 40 % Rabatt auf aktuelle Modelle

2) Beispiel

Betreffzeile: Unsere Skinny-Jeans im neuen Gewand.

Preheader: Tragen Sie sie mit diesem Hemd

Tipp 9) Fügen Sie eine kleine Personalisierung hinzu

Vielleicht reagieren Ihre Kunden nicht mehr darauf, ihren Vornamen in der Betreffzeile zu sehen.

Haben Sie versucht, ihn in die Kopfzeile einzufügen?

1) Beispiel

Betreffzeile: Kaufland: 30% Rabatt auf Ausverkauf

Preheader: Hallo Lara! Mode, Parfüm und Kleidung zu Top-Preisen!

2) Beispiel

Betreffzeile: Eine freundliche Erinnerung…

Preheader: Lara, Ihre Produktauswahl steht an der Kasse bereit.

Auf derselben Seite hat Urban Outfitters den Preheader ihrer E-Mail-Kampagne zum Verlassen des Warenkorbs personalisiert, indem sie den Artikel erwähnten, der an der Kasse auf mich wartete.

Das hat definitiv meine Aufmerksamkeit erregt und wäre in der Betreffzeile viel zu lang gewesen.

3) Beispiel

Betreffzeile: Hey… du hast etwas bei uns vergessen…

Preheader:: Eine kurze Geschichte der Zeit von Stephen Hawking für 9,99 EUR

Tipp 10) Spielen Sie den Rollentausch

Einige Marken behandeln die Betreffzeile eher als Teaser und lassen den Preheader genauere Details liefern.

Probieren Sie es aus und sehen Sie, ob es bei Ihrer Zielgruppe funktioniert.

1) Beispiel

Betreffzeile: Tragen Sie sie. Teilen Sie sie. Lebe in ihnen.

Preheader: Wir stellen das Live in Levi’s(R) Projekt vor. Und kostenloser Versand für alle Bestellungen

2) Beispiel

Betreffzeile: Sie stehen auf unserer ganz besonderen Liste. Hier ist der Beweis

Preheader: Frühzeitiger Zugang zu unserer Herbstkollektion, gleich hier

Tipp 11) Geben Sie Ihr Statement ab

Vielleicht gibt es ein besonderes Angebot oder einen alltäglichen Vorteil, den nur Ihr Unternehmen bietet.

Helfen Sie Ihren Kunden, sich beim Einkaufen daran zu erinnern, indem Sie es in die Kopfzeile jeder E-Mail aufnehmen.

1) Beispiel

Betreffzeile: Sommerliche Styles, die es in sich haben…

Preheader: KOSTENLOSER Versand bei Bestellungen ab 50 EUR KOSTENLOSER Umtausch

2) Beispiel

Betreffzeile: Die 5 Must-Haves, die Ihren Look sofort aufwerten
Preheader: Wie immer gibt es kostenlosen Versand und kostenlose Rücksendungen.

Testen

Wie alles andere im E-Mail Marketing auch, müssen Ihre Preheader-Zeile und die Betreffzeile getestet werden.

Es ist immer gut, einen A/B-Split mit verschiedenen Preheadern durchzuführen und zu testen, welche E-Mails die meisten Öffnungen und Konversionen erzielen.

Quentn

35,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details
Cleverreach

0,00 €

Kostenlos bis 250 Kontakte
Mehr Details
Sieger: Preis & Leistung Klick-Tipp

27,00 €

Preis zzgl. MwSt. im kleinsten Paket
Mehr Details

Fazit – Optimaler Preheader!

Immer mehr Menschen betreiben E-Mail-Marketing weil es funktioniert und die Automatisierung immer besser wird.

Gerade Newsletter sind mit viel Kreativität zu behandeln, da die meisten im Spam-Ordner landen, wenn der Betreff und Preheader nicht ansprechend ist.

Der Posteingang einer Person wird wahrscheinlich mehr Werbe-E-Mails enthalten – was bedeutet, dass Sie Ihre E-Mails verlockender gestalten müssen.

Preheader und Betreffzeilen sollten sich daher deutlich von anderen E-Mail- vor allem Spam-Mails abheben.

Dabei ist immer eine Balance zwischen Anregung und Spam zu beachten.

Schnell können sich superlativen-überladene Betreffzeilen in Spamverdacht fallen.

Zu passive Mails landen jedoch auch schnell im Papierkorb.

Übung macht den Meister! Versuchen Sie unterschiedliche Arten und vergleichen Sie die CTR (Klickrate).

Mit den vorgenannten Tipps sind Sie nun optimal vorbereitet und können einen perfekten E-Mail-Preheader verfassen, der zum Weiterlesen verleitet.

Sicher wird nicht jedes Beispiel zu Ihrem jeweiligen Projekt passen, doch sie dienen als Richtlinie für eigene kreative Ideen, die nach diesem Prinzip funktionieren.

Sicher können Sie auch den einen oder anderen Tipp von uns direkt anwenden.

Sie wollen noch mehr erfahren? Dann holen Sie sich unser kostenloses E-Book!

Tags: E-Mail-Marketing, Email Newsletter Software, Newsletter